Santiago, Cabo Verde (2015)

Santiago, Cabo Verde (2015)

Die Ferne,

welche dem Auge die Gegenstände verkleinert,

vergrößert sie dem Gedanken.

                                     (Arthur Schopenhauer, 1788-1860)

No Comments

Am liebsten erinnere ich mich an die Zukunft.

(Salvador Dalí, 1904-1989)

No Comments

Das eine Buch lehrt uns das Leben, das andere verschönert es.

(Michael M. Genin, 1927-2003)

No Comments

Das Schicksal kann mir einen Weg aufzwingen, aber niemals ein Ziel.

(Margarete Seemann, 1893-1949)

No Comments

Guggenheim Museum, NY (2014)

Guggenheim Museum, NY (2014)

 

Der kürzeste Weg zu dir selbst führt einmal um die Welt.

(Richard Hoffmann, *1938)

No Comments

Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem man nicht vertrieben werden kann.

(Jean Paul, 1763-1825)

No Comments

Boa Vista, Cabo Verde, 2015

Boa Vista, Cabo Verde, 2015


Wohin auch immer wir reisen, wir suchen, wovon wir träumten, und finden doch stets nur uns selbst.

(Günter Kunert, 1929)

No Comments

Es ist nicht die Aufgabe des Dichters, das was wirklich geschehen ist, zu erzählen, sondern das, was hätte geschehen können, das heißt, was nach Wahrscheinlichkeit oder Notwendigkeit möglich ist.

(Aristoteles, 384-322)

No Comments

23. April - Tag des Buches

Don’t wait for the storm to pass, learn to dance in the rain.

(William Shakespeare, 1564-1616)

Im November 1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum Welttag des Buches und des Urheberrechtes. Es ist der Todestag von Miguel de Cervantes (1616) und William Shakespeare (1616) sowie der Namenstag des Heiligen von Katalonien Sant Jordi. Ihnen zu Ehren schenkt man sich an diesem Tag Rosen oder ein Buch.

No Comments

Wer ins kalte Wasser springt, taucht ins Meer der Möglichkeiten.

(Aus Finnland)

No Comments